Bildlogo.png

Als Naturpark-Schule ist der Grundschule Simonswald auch die nachhaltige und gesunde Ernährung der Schulkinder besonders wichtig. So hat man den Klassenraum zusätzlich mit Natursteinterrassen ausgestattet, an dem die Schulkinder der Klasse 3 mit ihrer Klassenlehrerin Ute Bender-John saisonales Beerenobst als Naschgarten angepflanzt haben. Hier wird zukünftig das Naschen von Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und vielen weiteren schmackhaften Beerensorten ausdrücklich erlaubt sein.  Dabei soll der gesunde Naschspaß die Lernmotivation im grünen Freiluftklassenzimmer zusätzlich steigern. Planung und Umsetzung haben viel Zeit und Arbeit in Anspruch genommen, doch Dank der tatkräftigen Unterstützung von Landschaftsgärtnerin Katharina Korinthenberg, dem Schulpersonal, dem Bauhof der Gemeinde Simonswald und natürlich den Schulkindern konnte so an der Grundschule Simonswald ein einmaliger und nachhaltiger Lernort geschaffen werden. Auf Grundlage der CoronaVO Schule darf hier sogar auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.  Durch den aktuellen Holzrohstoffmangel werden gerade noch bereits vorhandene Stühle mit Schreibplatte verwendet, welche aber zeitnah mit der Unterstützung der Revierförster und dem Hausmeister und Zimmermann Wolfgang Rautenberg durch Sitz- und Schreibmöglichkeiten aus heimischer Weißtanne ersetzt werden. 

 

Bild: Französischunterricht der Klasse 2 mit Klassenlehrerin

Julie Börner und Referendarin Pauline Schatz